«Die Kirche ist das Fitnesscenter für die Seele»

0
215

Über 40 Jahre lang hat Sylvester Stallone als Boxwunder Rocky Balboa Filmgeschichte geschrieben. Am 6. Juli wird der Italoamerikaner 73 Jahre alt – und ist ein bisschen müde. Zum US-Kinostart von «Creed 2» Ende 2018 kündigte Stallone seinen Abschied an. Nun hat der Hollywoodstar mehr Zeit, in die Kirche zu gehen.

Sylvester Stallone wird im Jahr 1946 in New York geboren. Sein Vater ist Coiffeur und betreibt einen Beautysalon, die Mutter ist Tänzerin und führt ein Fitnessstudio. Bei der Geburt gibt es Komplikationen. Das Kind muss mit der Zange geholt werden, was Schädigungen der Nerven zur Folge hat. Teile von Stallones Gesicht sind bis heute gelähmt. Als Junge wird er deswegen gehänselt, später mutiert der typische Gesichtsausdruck zu seinem Markenzeichen.

Ganz unten

Sylvester ist neun Jahre alt, als sich seine Eltern scheiden lassen. Die Leistungen in der Schule verschlechtern sich. Später bricht er die Uni ohne Abschluss ab und versucht sein Glück als Autor. Mit 24 Jahren ist er arbeitslos, perspektivlos und pleite.

Hoffnung und Höhenflüge

Doch dann keimt neue Hoffnung auf: Mit dem Drehbuch zum Kultfilm «Rocky» gelingt ihm 1976 der Durchbruch. Wie er heute sagt, hatte Gott seine Finger mit im Spiel: «Ich war kein guter Schüler oder Autor. Aber da kam mir eines Tages die Idee zu ‚Rocky‘. Ich schrieb das Buch in drei Tagen und bekam einen Oscar dafür. So etwas ist nicht aus eigener Kraft zu schaffen.»

«Ich hatte gedacht, ich müsse im Leben alles allein schaffen.

Etwas mehr als 40 Jahre lang stand Stallone als Rocky Balboa vor der Kamera. Nun sei Schluss, verkündete er Ende 2018 zum Kinostart von «Creed 2». Die «Rocky»-Filme tragen aber bis zuletzt seine Handschrift: Neben viel Gewalt thematisieren sie Werte wie Respekt, Schuld und Vergebung.

Schatten des Ruhms

Der Hollywood-Schauspieler wuchs in einem christlichen Elternhaus auf. Er habe auch lange an diesen Werten festgehalten. Doch im Laufe seiner Karriere habe er die Spur verloren und schlechte Entscheidungen getroffen. Die Ehe mit Jennifer Flavin gehört nicht dazu. Seit über zwanzig Jahren ist Stallone mit dem Ex-Model verheiratet.

Hoffnung und Heilung

Es geschah 1996, als Tochter Sophia Rose mit einem Loch im Herzen geboren wurde. In seiner Not setzte Stallone auf die Hoffnung, die er im christlichen Glauben fand: «Ich liess los und legte die Dinge in Gottes Hände. Ich wusste, dass ich von seiner Allmacht abhängig bin», so der vierfache Vater. Heute ist Sophia Rose völlig gesund.

Gott ist immer da

Stallone ist dankbar, den Glauben wiedergefunden zu haben. Die Kirche sei das Fitness-Center für die Seele, sagt er. «Man kann sich nicht selbst trainieren, sondern braucht die Anleitung von anderen. Ich hatte gedacht, ich müsse im Leben alles allein schaffen. Heute weiss ich: Gott ist immer da!» (mh) | Quelle: godreports.com

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here